Spannende Kindergeburtstagsspiele gut vorbereiten

1.jpg
©panthermedia.net lorenzo gambaro

Steht der Kindergeburtstag vor der Tür, fragt man sich, wie man ihn am besten verbringen kann. Die vielen jungen Gäste wollen gut beschäftigt sein, damit keine Langeweile aufkommt. Deshalb sollte man einige Kindergeburtstagsspiele im Vorfeld gut planen und die notwendigen Materialien dafür besorgen. Hat man einige Dinge vorbereitet, kann man dem Geburtstag entspannt entgegen sehen.

Gerade wenn man in der eigenen, vielleicht beengten Wohnung feiert, muss man die passenden Kindergeburtstagsspiele auswählen, die für eine größere Gästegruppe geeignet sind. 

Kindergeburtstagsspiele: Wissensquiz

Allen großen und kleinen Gästen macht es besonders Spaß: ein Wissensquiz. Lustige und allgemeinbildende Fragen werden zusammengestellt und nach einem Multiple Choise – Verfahren beantwortet. Zwischen drei möglichen Antworten kann man sich entscheiden und dann auf einem Fragebogen A, B oder C antworten. Mit einer Schablone, wo die richtigen Antwortmuster ausgeschnitten sind, kann man einfach nachschauen, wer die meisten Fragen richtig beantwortet hat. Die Gewinner müssen natürlich prämiert werden. Lustige Mitgebsel als Preise erfreuen die Herzen derjenigen, die beim Wissensquiz die meisten Fragen richtig beantwortet haben. Die Mitgebsel können z. B. lustige kleine Bücher oder verrückte Stofftiere sein.

Ein weiteres Spiel: Topfschlagen

Die meisten kennen es aus der Kindheit: das Topfschlagen. Einem Kind werden die Augen verbunden und es bekommt einen Kochlöffel aus Holz in die Hand. Dann wird es im Kreis gedreht, bis es nicht mehr genau weiß, wo es sich im Raum befindet. Währenddessen wird auf dem Boden im Raum ein Topf an einem nicht so einfach zu erreichenden Ort, z. B. unter dem Tisch aufgestellt. Darunter befindet sich als "Preis" ein Mitgebsel. Das Kind mit den verbundenen Augen muss jetzt auf dem Boden nach dem Topf suchen, indem es mit dem Holzlöffel den Boden solang "abschlägt", bis es auf den Topf schlagen kann. Die umstehenden Gäste unterstützen es bei der Suche, indem sie dem Kind "Heiß" oder "Kalt" zurufen. "Kalt" bedeutet, dass es sich nicht in die Nähe des Topfes bewegt, "Heiss", dass es auf dem besten Weg ist, den Topf zu finden und das Mitgebsel als Preis zu erhalten.